Startseite   >   Für Arbeitgeber   >   Termine für Arbeitgeber 

12.9.2019 I Modul V: Ethnische Zugehörigkeit und Nationalität

Gemischte Teams mit Menschen unterschiedlicher Herkunft und unterschiedlichem kulturellen Hintergrund bringen viele Vorteile: Internationale Erfahrungen, neue Perspektiven, Sprachkenntnisse und nicht zuletzt Kontakte zu neuen Kundinnen und Kunden. Dennoch haben viele Mitarbeitende Vorurteile gegenüber Menschen „anderer“ ethnischer Zugehörigkeit. Dies kann zu Diskriminierung, Ausschlussmechanismen und Ausgrenzung führen. Grundbedingung für eine gute Zusammenarbeit ist eine offene Organisationskultur, in der ein gegenseitiges Verständnis für Unterschiede und Gemeinsamkeiten besteht.

Themen von Modul V der Weiterbildungsreihe "Vielfalt im Betrieb gestalten" sind:

  • Betriebliche Willkommenskultur
  • Maßnahmen anhand von Best-Practice-Beispielen in Betrieben

Mit Burak Celebi, InterkultiConsult

 

Anmeldung
Bitte melden Sie sich online an. Das Anmeldeformular finden Sie unter www.hamburg.arbeitundleben.de/migration

 

Teilnahmevoraussetzung

  • Bei Teilnahme an 90% aller Module aus der Weiterbildungsreihe von der Fachstelle Migration und Vielfalt erhalten Sie ein Abschlusszertifikat
  • Es ist möglich, die Module auch einzeln zu besuchen.
  • Die Teilnahme ist kostenlos

 

Veranstaltung
Modul V: Ethnische Zugehörigkeit und Nationalität
Donnerstag, 12. September 2019
16–19 Uhr

Weitere Veranstaltungen dieser Weiterbildungsreihe finden Sie unter Termine für Arbeitgebende oder im Flyer "Weiterbildungsreihe: Vielfalt im Betrieb gestalten" (PDF)

 

 

Zur Übersicht Veranstaltungen für Arbeitgeber

Zu Netzwerk IQ
Das Förderprogramm “Integration durch Qualifizierung (IQ)” wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
Logo Bundesministerium für Arbeit und Soziales Logo Europäischer Sozialfonds für Deutschland Logo Europäische Union Logo Zusammen.Zukunft.Gestalten.
In Kooperation mit:
Logo Bundesministerium für Bildung und ForschungLogo Bundesagentur für Arbeit